WIST Steiermark
energiegeladen und verantwortungsvoll auch nach 30 Jahren

Seit 2010 wird in der WIST Steiermark das Thema “Energie, Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit Ressourcen” sehr groß geschrieben. Im Wintersemester 2010/2011 wurde ein WIST-Energiesparwettbewerb in den Kategorien Strom und Heizung unter unseren neun Studierendenwohnhäusern initiiert, dessen SiegerInnen im Juni 2012 prämiert wurden. Der Nachhaltigkeitsgedanke wird auch nach dem Energiesparwettbewerb konsequent hochgehalten. Dafür ist die ständige Bewusstseinsbildung das Wichtigste, da in den Studierendenwohnhäusern eine große Fluktuation der BewohnerInnen herrscht. Die Neuankömmlinge werden bereits bei ihrem Einzug über Energiesparmaßnahmen und die Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen, informiert.

Als weitere Initiative im Bereich der Nachhaltigkeit fördert die WIST die sanfte Mobilität der HeimbewohnerInnen. Damit diese einen zusätzlich Anreiz haben, auf das Fahrrad umzusteigen, wurden 2015 an sechs WIST-Standorten in Graz professionelle Fahrradserviceboxen angebracht. So können die Studierenden ihre Fahrräder leichter in einem verkehrstüchtigen Zustand erhalten und kleine Reparaturen rasch selbst ausführen.

Im Jahr 2017, unserem Jubiläumsjahr, wurden zwei weitere zukunftsweisende Projekte im Bereich der Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit realisiert.

Zum einen wurden zwei Studierendenwohnhäuser mit Lastenfahrrädern ausgestattet, um so auch „sanfte Transportkapazitäten“ zu schaffen.

Zum anderen wurde auf dem Studierendenwohnhaus Moserhofgasse 34 eine Photovoltaikanlage angebracht, um einen großen Teil der elektrischen Energie, der dort gebraucht wird, selbst und klimaschonend zu erzeugen. Eine weitere Photovoltaikanlage auf dem Haus Moserhofgasse 20 wird noch heuer fertiggestellt werden. Unter dem Motto „alle guten Dinge sind drei“ soll 2018 auch die Fröbelgasse 34 eine Photovoltaikanlage erhalten.

Die WIST hat reichlich Ideen und Energie für die nächsten 30 Jahre!

 

Energiegeladen und verantwortungsvoll auch nach 30 Jahren